DSGVO Datenschutz Behörden stoßen an Ihre Grenzen.

Die Presse schrieb ja schon im Vorfeld über fehlende Sachbearbeiter in den einzelnen Behörden.
Nun kommen die Datenschutzbeauftragten in den Behörden bei diesem Wetter zwar
nicht mehr ins Schwitzen sondern eher in die Traufe. In verschiedenen Bundesländern
stehen die Telefone nicht mehr still und die MA aus den Behörden sind mit Fragen über
die Auslegung der DSGVO völlig überfordert. In Berlin gehen zeitweise an einem Tag so viele
Anrufe ein, wie in zwei Wochen vor des Inkrafttretens am 25.05.2018. Schlimmer noch,
in NRW gingen an einem Tag so viele Anfragen ein, wie in 2017 insgesamt.

Das Problem der DSGVO ist nicht die Behörde die diesbezüglich helfen und überprüfen soll,
sondern die „Abmahnindustrie“.

Uns ist schon von Ersten Abmahnungen und Ersten einstweiligen Verfügungen wegen Verstößen
gegen die DSGVO berichtet worden.

Deshalb handeln Sie jetzt und lassen die „Abmahnindustrie“ gar nicht erst in gang kommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere